Jugendpolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion
Donnerstag 01.01.1970

Herzlich Willkommen

Vielen Dank für Ihr Interesse an liberaler Politik und mir als Bundestagsabgeordnetem der FDP. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu meiner Arbeit in Berlin als jugendpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und als Abgeordneter für Braunschweig.

Donnerstag 01.01.1970

Für mehr Braunschweig in Berlin

Seit 2009 haben sich die Fördermittel für Braunschweig fast verachtfacht. Für viele der geförderten Projekte, wie beispielsweise die Renovierung des Braunschweiger Landesmuseums, habe ich mich in Berlin persönlich eingesetzt. Außerdem profitiert Braunschweig besonders von unserer Ausgabenpriorität für Forschung und Bildung. Eine Bilanz meiner Arbeit für Braunschweig finden Sie hier.

Donnerstag 01.01.1970

Schuldenabbau statt Politik auf Pump

Zusammen mit anderen jungen Abgeordneten der FDP habe ich auf einen ausgeglichenen Haushalt noch in dieser Wahlperiode gedrängt. Mit Erfolg: Zum ersten Mal seit über 40 Jahren legen wir für 2014 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vor. Ab 2016 wollen wir erstmals in der Geschichte unseres Landes Schulden zurückzahlen. Mehr erfahren Sie hier.

Donnerstag 01.01.1970

Freiheit statt Bevormundung

Als Liberaler sind für mich Sicherheit und Bürgerrechte kein Gegensatz. Jeder Bürger muss sich darauf verlassen können, dass seine Bürgerrechte und sein Eigentum vom Staat geschützt werden. Hierfür benötigen wir aber keinen allwissenden Überwachungsstaat, sondern gut ausgestatte Behörden und einen guten Verbraucherschutz! Hier erfahren Sie mehr.

Donnerstag 01.01.1970

Den Mittelstand stärken

Ein zentrales Prinzip unserer Sozialen Marktwirtschaft ist das Haftungsprinzip. Ich bin der Auffassung, dass der Staat nicht mit Steuerzahlergeld für die Fehler von Managern oder Anteilseignern geradestehen soll. Staatshilfen benachteiligen Mitbewerber und den Mittelstand. Als Liberaler stehe ich deshalb für eine Wirtschaftspolitik der Vernunft und für den Mittelstand. Über liberale Wirtschaftspolitik erfahren Sie hier mehr.

Donnerstag 01.01.1970

Chancengerechtigkeit statt Umverteilung

Gerechtigkeit darf nicht als größtmögliche Gleichheit aller missverstanden werden. Weder Einheitskassen oder Einheitsschulen noch höhere Steuern werden für mehr Aufstiegschancen und Chancengerechtigkeit sorgen. Für mich ist klar: Wir brauchen mehr Aufstiegschancen und Leistungsgerechtigkeit.

Donnerstag 01.01.1970

Bernschneider privat

Wenn Sie mehr über mich, meine Herkunft, meinen Hund Kiwi oder meinen Lebenslauf erfahren möchten, sind Sie hier goldrichtig.

Donnerstag 01.01.1970

Mediathek

Interessantes rund um meine Arbeit im Bundestag finden Sie auch im Archiv. Dort sind bisherige Pressemitteilungen, Newsletter und Berichte nachlesbar. Außerdem finden Sie in der Mediathek eine Auswahl bisheriger Namensbeiträge sowie Reden, die ich im Deutschen Bundestag gehalten habe. Auch einen Presseservice mit Pressebildern finden Sie in dieser Rubrik.

Dienstag, 23. Februar 2010 "Freiwilligkeit den Vorrang geben" ? Florian Bernschneider zu Gast in Bremen

Am Donnerstag, den 18. Februar 2010, war Florian Bernschneider in der Hansestadt Bremen zu Gast, um sich bei zwei großen Zivildienststellen ein Bild von den Auswirkungen der geplanten Verkürzung des Zivildienstes von 9 auf 6 Monate zu machen. Begleitet wurde er vom Geschäftsführer der Zentralstelle für Recht und Schutz der Kriegsdienstverweigerer (ZKDV) Peter Tobiassen. Vor Ort kam Bernschneider u.a. mit dem Geschäftsführer des Sozialen Friedensdienstes Bremen (sfd), Andreas Rheinländer, zu...Weiterlesen...

Freitag, 19. Februar 2010 "100 Freiheit in Verantwortung ? Herausforderungen liberaler Außenpolitik" - Podiumsdiskussion mit Dr. Rainer Stinner MdB in Braunschweig

Der Braunschweiger FDP-Bundestagsabgeordnete, Florian Bernschneider MdB, und der FDP-Kreisverband Braunschweig laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Diskussion über die deutsche Außenpolitik ein. Als Diskussionspartner konnte der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Rainer Stinner MdB, gewonnen werden. Die Veranstaltung findet am 22. Februar 2010 um 19:30 Uhr im Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig statt.Florian Bernschneider:...Weiterlesen...

Donnerstag, 18. Februar 2010 Zu Besuch in Braunschweig: Johannes Vogel, arbeitsmarktpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Zusammen mit dem arbeitsmarktpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel besuchte Florian Bernschneider heute die Braunschweiger ARGE und die Oskar Kämmer Schule als mittelständische Bildungseinrichtung. "Ich freue mich einige fachlich sehr interessante Eindrücke aus Braunschweig fürmeine Arbeit mit nach Berlin nehmen zu können", erklärte Johannes Vogel nach seinem Besuch in Braunschweig. Die Braunschweiger ARGE ist die zweitgrößte in Niedersachsen und ermöglichte den beiden...Weiterlesen...

Samstag, 6. Februar 2010 Bernschneider erneut zum stellv. Bezirksvorsitzenden gewählt

Helmstedt. Auf dem heutigen Bezirksparteitag der FDP Braunschweig wurde Florian BERNSCHNEIDER erneut zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. Zum neuen Vorsitzenden wählten die Delegierten aus den acht Kreisverbänden des Bezirksverbandes den Wolfenbütteler Landtagsabgeordneten, Björn FÖRSTERLING. "Mit diesem neuen Team sind wir gut aufgestellt, um auch zukünftig die Anliegen unserer Region auf Landes- und Bundesebene stark zu vertreten.", freute sich BERNSCHNEIDER über den...Weiterlesen...

Donnerstag, 4. Februar 2010 Florian Bernschneider im Videoblog auf politik-digital.de

Hundert Tage ist Florian Bernschneider (FDP) jetzt das jüngste Mitglied des 17. Deutschen Bundestages. Zu seinem Jubiläum verrät er politik-digital.de, warum twitternde MdBs sinnvoll für die Wähler sind, wie der schwarz-gelbe Kompromiss beim Thema Netzsperren aussieht und was die jungen Wilden in der FDP-Fraktion für eine neue deutsche Netzpolitik bedeuten können... Hier geht es zum Video auf politik-digital.de.Weiterlesen...

Donnerstag, 4. Februar 2010 Bild.de: "So waren meine ersten 100 Tage Schwarz-Gelb"

100 Tage Schwarz-Gelb. Das klingt nach einer halben Ewigkeit. In 80 Tagen haben andere schließlich schon die ganze Welt bereist. Und doch vergingen die ersten 100 Tage wie im Flug. Zumal ich von der üblichen Schonfrist - durch Opposition und Medien - in unserem Fall nicht viel gemerkt habe. Was wurde über diese Koalition in den letzten Wochen nicht alles geschrieben, die Opposition vermittelt den Eindruck, Deutschland sei auf dem Weg in eine Bananenrepublik. Ist das wirklich so, oder wollen...Weiterlesen...

Sie sehen Artikel 355 bis 360 von 387