Jugendpolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion
Donnerstag 01.01.1970

Herzlich Willkommen

Vielen Dank für Ihr Interesse an liberaler Politik und mir als Bundestagsabgeordnetem der FDP. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu meiner Arbeit in Berlin als jugendpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und als Abgeordneter für Braunschweig.

Donnerstag 01.01.1970

Für mehr Braunschweig in Berlin

Seit 2009 haben sich die Fördermittel für Braunschweig fast verachtfacht. Für viele der geförderten Projekte, wie beispielsweise die Renovierung des Braunschweiger Landesmuseums, habe ich mich in Berlin persönlich eingesetzt. Außerdem profitiert Braunschweig besonders von unserer Ausgabenpriorität für Forschung und Bildung. Eine Bilanz meiner Arbeit für Braunschweig finden Sie hier.

Donnerstag 01.01.1970

Schuldenabbau statt Politik auf Pump

Zusammen mit anderen jungen Abgeordneten der FDP habe ich auf einen ausgeglichenen Haushalt noch in dieser Wahlperiode gedrängt. Mit Erfolg: Zum ersten Mal seit über 40 Jahren legen wir für 2014 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vor. Ab 2016 wollen wir erstmals in der Geschichte unseres Landes Schulden zurückzahlen. Mehr erfahren Sie hier.

Donnerstag 01.01.1970

Freiheit statt Bevormundung

Als Liberaler sind für mich Sicherheit und Bürgerrechte kein Gegensatz. Jeder Bürger muss sich darauf verlassen können, dass seine Bürgerrechte und sein Eigentum vom Staat geschützt werden. Hierfür benötigen wir aber keinen allwissenden Überwachungsstaat, sondern gut ausgestatte Behörden und einen guten Verbraucherschutz! Hier erfahren Sie mehr.

Donnerstag 01.01.1970

Den Mittelstand stärken

Ein zentrales Prinzip unserer Sozialen Marktwirtschaft ist das Haftungsprinzip. Ich bin der Auffassung, dass der Staat nicht mit Steuerzahlergeld für die Fehler von Managern oder Anteilseignern geradestehen soll. Staatshilfen benachteiligen Mitbewerber und den Mittelstand. Als Liberaler stehe ich deshalb für eine Wirtschaftspolitik der Vernunft und für den Mittelstand. Über liberale Wirtschaftspolitik erfahren Sie hier mehr.

Donnerstag 01.01.1970

Chancengerechtigkeit statt Umverteilung

Gerechtigkeit darf nicht als größtmögliche Gleichheit aller missverstanden werden. Weder Einheitskassen oder Einheitsschulen noch höhere Steuern werden für mehr Aufstiegschancen und Chancengerechtigkeit sorgen. Für mich ist klar: Wir brauchen mehr Aufstiegschancen und Leistungsgerechtigkeit.

Donnerstag 01.01.1970

Bernschneider privat

Wenn Sie mehr über mich, meine Herkunft, meinen Hund Kiwi oder meinen Lebenslauf erfahren möchten, sind Sie hier goldrichtig.

Donnerstag 01.01.1970

Mediathek

Interessantes rund um meine Arbeit im Bundestag finden Sie auch im Archiv. Dort sind bisherige Pressemitteilungen, Newsletter und Berichte nachlesbar. Außerdem finden Sie in der Mediathek eine Auswahl bisheriger Namensbeiträge sowie Reden, die ich im Deutschen Bundestag gehalten habe. Auch einen Presseservice mit Pressebildern finden Sie in dieser Rubrik.

Donnerstag, 11. Oktober 2012 Offener Brief zur Debatte um Energiekosten

In einem offenen Brief hat der Braunschweiger FDP-Bundestagsabgeordnete Florian Bernschneider auf die kürzlich von der Braunschweiger Zeitung aufgegriffene Debatte um steigende Energiepreise reagiert. Angesichts deutlich steigender Strompreise plädierte in dem Artikel der Vorsitzende des AWO-Bezirksverbandes Braunschweig, Herr Fersahoglu-Weber, dafür, Sozialtarife einzuführen. Das Schreiben im Wortlaut: Sehr geehrter Herr Fersahoglu-Weber,mit Interesse habe ich heute die Berichterstattung...Weiterlesen...

Dienstag, 2. Oktober 2012 Positionspapier zur aktuellen Rentendebatte vorgelegt

Der Braunschweiger FDP-Bundestagsabgeordnete Florian Bernschneider hat gemeinsam mit jungen Kollegen der schwarz-gelben Koalition ein Positionspapier zur aktuellen Rentendebatte erarbeitet. Ziel der Initiative mit dem Titel "Damit private Vorsorge sich lohnt" ist es vor allem, private Altersvorsorge auch für Geringverdiener attraktiver zu machen. Bernschneider sagte hierzu: "Wer privat vorgesorgt hat, der muss im Alter ein Einkommen über der Grundsicherung und auch über dem...Weiterlesen...

Montag, 1. Oktober 2012 Florian Bernschneider einstimmig zum Spitzenkandidaten des FDP-Bezirksverbandes Braunschweig gewählt

Wolfsburg/Braunschweig. Am Samstag nominierte die FDP auf einem Bezirksparteitag im CongressPark Wolfsburg ihre ersten drei Kandidaten zur Bundestagswahl 2013. Die 58 Delegierten aus acht Kreisverbänden nominierten dabei den amtierenden Braunschweiger Bundestagsabgeordneten Florian Bernschneider einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten. „In einer Zeit, in der alle anderen Parteien immer sozialdemokratischer werden, wird die FDP dringender denn je gebraucht. Genau das werden wir bei der...Weiterlesen...

Freitag, 28. September 2012 Antrag zur Eigenständigen Jugendpolitik verabschiedet

Es war das erklärte Ziel von Union und FDP, in dieser Legislaturperiode eine Eigenständige Jugendpolitik auf den Weg zu bringen. Einen entsprechenden Antrag hat Florian Bernschneider federführend für die FDP mit Abgeordnetenkollegen von der CDU/CSU-Fraktion erarbeitet. In dieser Rede stellt er zentrale Eckpunkte des Antrages vor und setzt sich mit der Kritik der Opposition auseinander. Sie können sich die Rede hier im .pdf-Format durchlesen oder auf Youtube anschauen.Weiterlesen...

Mittwoch, 26. September 2012 Schwarz-Gelb legt sich für KiTa-Ausbau ins Zeug – 54 Millionen Euro mehr für Niedersachsen

Braunschweig. Das Bundeskabinett hat heute die Schaffung von 30.000 zusätzlichen KiTa-Plätzen beschlossen. Der Bund stellt dafür rund 580 Millionen Euro bereit. Davon profitieren insbesondere Kinder unter drei Jahren in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege. 54,7 Millionen kommen dem Land Niedersachsen zugute. Der Braunschweiger FDP-Bundestagsabgeordnete Florian Bernschneider erklärt hierzu:„Die schwarz-gelbe Koalition unterstreicht mit dieser Mittelaufstockung, dass wir Länder und...Weiterlesen...

Donnerstag, 20. September 2012 Besuch der Welfenakademie Braunschweig

Im Rahmen einer zweitätigen Studienreise besuchte die Welfenakademie Braunschweig mit einer ihrer Klassen die Bundeshauptstadt Berlin.Begleitet von der Organisationsleitung des Bundespresseamtes ging es für die dualen Studierenden am Dienstag zum Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. In dem Informationsgespräch erfuhren die Teilnehmer mehr über das zivile Engagement der Bundesregierung in Afghanistan. Die Referentin betonte die Wichtigkeit des Verständnisses der...Weiterlesen...

Sie sehen Artikel 79 bis 84 von 387