Jugendpolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion

Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement

Der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement (UABE) wurde Anfang der aktuellen Legislaturperiode eingesetzt, um diesem Thema einen angemessen Platz im parlamentarischen Betrieb zu geben. Insbesondere das Ende des Zivildienstes und der erfolgreiche Start des neuen Freiwilligendienstkonzepts der Bundesregierung haben dem freiwilligen Engagement in Deutschland enormen Auftrieb verliehen. Neben dem Bürgerschaftlichen Engagement in verschiedenen Dienstformaten widmet sich der Unterausschuss ebenso dem klassischen, unentgeltlichen Ehrenamt.

Zusammen mit meinen Kollegen setze ich mich dabei für eine stärkere Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement ein. Die FDP steht seit jeher für eine Bürgergesellschaft, in der Menschen Verantwortung füreinander übernehmen und sich einsetzen. Unter dem Eindruck des demografischen Wandels kommt dem bürgerschaftlichem Engagement zudem eine ganz besondere Bedeutung zu, denn wie in kaum einem anderen Bereich können hier Alt und Jung voneinander profitieren.

Doch nicht nur das Engagement des einzelnen Bürgers liegt im Fokus der Unterausschussarbeit. Stiftungen und Sozialunternehmen leisten mittlerweile einen nicht unerheblichen Beitrag zu einer besseren Gesellschaft und gehen bei der Lösung sozialer Herausforderungen oftmals äußerst innovative Wege. Die Bundesregierung wird diesen Aspekt des Bürgerschaftlichen Engagements in Zukunft verstärkt fördern, etwa durch rechtliche Vereinfachungen für Stiftungen oder das bereits angelaufene Förderprogramm für Sozialunternehmen.