Jugendpolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion

Mein Wahlkreis: Braunschweig!

Eine Stadt, die groß genug ist, alle Vorzüge einer modernen Großstadt zu bieten und dabei klein genug, um mit allen darüber zu reden: Das ist Braunschweig; mein Wahlkreis und vor allem mein Zuhause. Als Abgeordneter aus Braunschweig verstehe ich mich stets auch als Botschafter und Vertreter meiner Heimatstadt in Berlin und anderswo. Genügend Gründe über eine der schönsten Städte Deutschlands zu sprechen, gibt es allemal. Ein paar davon finden Sie auf dieser Seite oder in bewegten Bildern auch bei Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=2mTWFXutYd8 

Mit seinen etwa 250.000 Einwohnern ist Braunschweig die zweitgrößte Stadt Niedersachsens und verbindet dabei wie wenig andere Städte in Deutschland Geschichte und Zukunft: In der Löwenstadt, wie Braunschweig wegen seines Stadtvaters Heinrich dem Löwen auch genannt wird, forschen heute 27 wissenschaftliche Organisationen und Forschungseinrichtungen und über 250 Hightech-Unternehmen. Diese Dichte an Wissenschaft und Forschung verschaffte Braunschweig im Jahr 2007 nicht nur den Titel „Stadt der Wissenschaft“, sondern macht Braunschweig auch zur forschungsintensivsten Region in ganz Europa. 

Kluge Köpfe haben in Braunschweig dabei Tradition; Lessing, Gauß, Dedekind und Spohr lebten und arbeiteten in der Löwenstadt. Als größte Stadt zwischen Hannover und Berlin ist Braunschweig stets eine Reise wert: In der attraktivsten Einkaufsstadt Niedersachsens gibt es neben einem Einkaufsbummel zahlreiche Museen und Kulturstätten zu besuchen und zu bewundern. Zum Beispiel das älteste Museum Kontinentaleuropas, das Herzog Anton Ulrich-Museum oder das nach Renovierung wiedereröffnete Städtische Museum, das zu den größten Deutschlands gehört. 

Aber nicht nur Forschung und Kultur bewegt Braunschweig. Auch sportlich hat die Stadt einiges zu bieten: Die Farben blau und gelb verbinden in Braunschweig nicht nur Liberale, sondern auch die Fans des Fussballzweitligisten und Deutschen Meisters von 1967 - Eintracht Braunschweig. Und auch wenn unsere Eintracht mal nicht spielt, gibt es als Tanzweltmeister und mit Spitzenmannschaften im Basketball und Football genügend Gründe zum Jubeln. 

Feiern kann man in der Löwenstadt übrigens auch beim Karneval, der hier Schoduvel genannt wird und dabei Braunschweig zur Karnevalhochburg Norddeutschlands macht oder beim traditionellen Magnifest, das jährlich über 100.000 Besucher in die Braunschweiger Altstadt zieht. Daneben wuchs in den vergangenen Jahren auch stetig das Angebot an Clubs, Kneipen und Cafes, das Braunschweig auch nach Sonnenuntergang lebendig macht.          

Und damit man sich nach einem erlebnisreichen Tag auch in den Speisekarten zurecht findet: Grünkohl heißt hier Braunkohl und der Braunschweiger Spargel ist Maß der Dinge. Wolters Pilsener, Heimbs Kaffee und die Braunschweiger Mettwurst sollten im kulinarischen Kurzüberblick Braunschweigs ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.